Drosten: Viele wollen sich impfen lassen!

#Tageskolumne Rückblick Freitag.

Berlin. Der oberste Viechdoktor vom Robert-Koch-Institut Lothar Wieler ist nahezu euphorisch! Dass der Impfstoff von AstraZeneca mit Fieber und Kopfschmerzen einhergehe, sei ein Zeichen wie stark der Impfstoff wirke. Unglaublich. „Besser ein, zwei Tage Kopfschmerzen, als diese verdammte Krankheit zu kriegen“, sagte der nicht praktizierende Tierarzt. Mit meinem inzwischen uralten Hund geht es stetig bergab. Ohne Impfung. Auf so einen Doktor können Fritz und ich aber locker verzichten. Egal.

Der Bundesgesundheitsverkäufer Jens Spahn sieht sich aber in dieser Altersgruppe bestätigt. “Das Risiko, an Corona zu erkranken, hat sich für unsere Hochbetagten verringert“, sagte der Bankkaufmann auf Ministerposten mit geschwellter Brust. Toll. Sterben die Alten endlich wieder an Altersschwäche und Grippe oder Krebs, könnte man ketzerisch fragen? Wurscht.

Dem Wirro- ähm Virologe im Zeichen der Raute Christian Drosten geht es um die Salami ähm Bockwurst: „Es geht auf der organisatorischen Ebene jetzt um die Wurst“, sagte der Leiter der Virologie der Charité. Der Schwitz- beziehungsweise Hitzkopf äusserte sich hoffnungsvoll: „Ich bin mir ganz sicher, dass ganz grosse Kreise in der Bevölkerung sich impfen lassen würden. Da ist aber noch viel zu organisieren. Ich glaube, es ist ein bisschen naiv, zu denken, dass das alles so schön der Reihe nach wie am Schnürchen klappt“. Hmm. Da würde ich fast dagegen wetten, wenn ich wetten würde! Das überlasse ich anderen. Spässle

Zurück zum hinterrücksen Glück. Das Spä(h)nchen der Hoffnung im Gesundheitsministerium weiss um die Ermüdung der Bürger und -innen. „Aber es nütz ja alles nichts. Das Virus ist da, und wir müssen damit umgehen“. Hmm. Warum könnten wir mit diesem Virus nicht genauso umgehen wie mit dem Grippe- oder Herpes-Virus? Spahn hat die Antwort! „Noch liegt zu viel Impfstoff im Kühlschrank“, sagte der CDU-Politiker. Ach so. Das leuchtet sogar mir ein.
Ich hab aber trotzdem keine Ahnung wie weit sich die Schraube des Wahnsinns noch drehen lässt. Mal schauen, wie lang ich das Spiel noch beobachte. Am Anfang hat die Wurst doch nur ein Ende. Mahlzeit!

Schönes Wochenende

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s