Linke Spitze nun offen linksextremistisch!

Gestern wählte die Partei DIE LINKE ihr neues Führungsduo. Zukünftig soll es demnach mit zwei Frauen an der Spitze gewaltig vorwärts gehen unter dem Motto und Hashtag #Aufbruch. Ob man da bei der Interessengemeinschaft Aufbruch Deutschland 2020 mit ihrem Hashtag #Aufbruch20 oder der #CDU und ihrem Wahlkampfhashtag #Aufbruch2020 Anlehnung nahm, bleibt vorerst Spekulation.

Der Umstand, dass nun zwei Frauen die #Linke anführen, mag manchen irritieren, ist aber Geschmacksache. Dass es sich bei Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow aber um bekennende SympathiesantInnen und sogar AkteurInnen der linksextremen Szene handelt, sendet eine klare Botschaft: Die Partei „Die Linke“ gibt sich eine mehr als radikale Spitze und schärft ihr antideutsches, anarchistisches Profil. Sie tut das übrigens, während auf der anderen Seite des politischen Spektrums bspw. eine #AfD ihr Profil deutlich aufweicht und abstumpft.

Dazu der Landtagsabgeordnete und ehemalige Vorsitzende der Linksextremismus-Kommission in Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, MdL: „Die neue Spitze der Partei ‚Die Linke‘ ist nicht nur doppelt weibisch, sondern vor allem offen linksextrem. Sie macht damit deutlich, dass sie nun insgesamt dem linken Anarchismus, Extremismus und Terrorismus verfallen und bereit ist, ganz offen einen Gang zuzulegen. Linke Galionsfiguren und Realisten, wie bspw. eine Sahra Wagenknecht, wurden verdrängt durch linksextreme Aufsteiger und Utopisten. Der Weg zum totalen Linksstaat wird also weiter geebnet und das deutsche Volk schaut größtenteils teilnahmslos zu.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s