Streit zwischen Scholz und Söder!

Berlin. Popcorn bitte! Beim Bund-Ländergipfel der Bundesverkanzlerin und ihren 16 Speichelleckern der Länder kam es Eklat! Spässle! Bayerns Sonnenkönig Markus Södolf ähm Söder (54,CSU) wies den Bundesfinanzenverschieber Olaf Scholz (54, SPD) in seine Grenzen: „Sie sind nicht der König von Deutschland oder Weltenherrscher“. Rischtisch! Wo ein König ist, kann kein zweiter sein. Ganz einfache Physik. Mit Mathematik fangen wir im Hohen Hause lieber gar nicht erst an. Egal. Kurz nach Ende der Konferenz war alles wieder gut, sagte der Bazi aus dem Alpenstaat. Es ging übrigens um die Härtefallfonds und spezielle Hilfskriterien. Peanuts. Die Betroffenen sehen das zu recht anders. Heutzutage egal.

Der kleine Södolf ähm Kredolf aus Sachsen hängt jetzt richtig den bösen Pumuckl raus. Grundsätzlich will der ungewählte ähm ungewollte Ministerpräsident von Sachsen Michael Kretschmer (45, CDU) den am Mittwoch von Bund und Ländern erfolgten Regelungen folgen. Klar doch. Was kann er denn dafür, wenn abertausende Schnelltests die Inzidenzwerte nach oben schnellen lassen. Hot-Spots seien ab der Zahl 100 geplant. Kranke spielen da keine Rolle. Ich würde ja fast wetten, wenn ich wetten würde, dass der Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge wieder als erstes abgeriegelt wird. Das ist aber auch ein zänkisches Volk! Spässle!

Ob der zahnlose SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach jemals in SOE war, weiss ich nicht. Er weiss aber, dass mit den Gipfel-Beschlüssen die dritte Welle anläuft. Gut. In den Jahren 2002 und 2013 hatten wir hier eine Welle. Das war nicht lustig. Aber es war die Natur in Form der Elbe und ihrer Zuflüsse. Solche Kasper wie Lauterbach, Söder und Kretschmer hatten uns zum Glück noch nicht gefehlt. Damals hielten die Leute zusammen. Es wurde gekämpft an allen Stellen. Wasser wurde von mehreren Personen aus einer Flasche getrunken. Ohne abzuwischen! Unglaublich. Wir haben überlebt. Heutzutage unvorstellbar. Ich kenn das sogar noch aus meinen aktiven Demo-Zeiten mit André Poggenburg und Egbert Ermer in Leipzig-Connewitz. Lange her. Ich bin wahrscheinlich schon sehr alt. Egal.

Ab Samstag gibt es den Corona-Schnelltest im Einzelhandel. Steht die Telefon-Nummer zur positiven Selbstanzeige auf der Verpackung oder braucht man dafür die Corona-Warn-App? Fragen über Fragen.

Der CDU-Abgeordnete Axel Fischer (54) hat ganz andere Fragen. Ihm wurde durch den Bundestag die Immunität aufgehoben. Ups. Es besteht der Anfangsverdacht der Bestechlichkeit von Mandatsträgern. Unglaublich. Umfangreiche Ermittlungen gegen ehemalige und aktive Mitglieder des Bundestages, welche der parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) angehört haben, seien der Auslöser. „Ihnen wird vorgeworfen, in der Zeit zwischen 2008 bis 2016 unter anderem Gelder aus Aserbaidschan über britische Briefkastengesellschaften mit baltischen Konten erhalten zu haben“, hiess es in der Mitteilung der Generalstaatsanwaltschaft. Der Name Fischer stand natürlich – wie in solchen Fällen üblich – nicht in der Mitteilung. Hmm. Ich brauch unbedingt einen englischen Briefkasten.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s