Tageskolumne Montag

Berlin. Der grösste Aussenminimister aller Zeiten Heiko Maas will (s)eine engste Vertraute Katharina Stasch ohne diplomatische Ausbildung nach Genf als Leiterin der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik bei den Vereinten Nationen befördern. Das ist sein Plan. Bisher ist die 48-Jährige die Leiterin seines Ministerbüros im Auswärtigen Amt und arbeitete in der SPD-Fraktion. Mit einem Grundgehalt von über 12.000 Euronen pro Monat bringt das auch Neider auf den Plan. Der Liberale Alexander Graf Lambsdorff ist so einer. Der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende sieht die Beförderung als „schlechten Stil“ Hmm. Nun ja. Gangster sind sie eh alle. Spässle.

Die ähm der Geisel auf dem Posten des Innensenators der einstigen deutschen Hauptstadt bezeichnet die Bewohner der Rigaer Strasse 94 als Politiker, ähm Quatsch, als Gangster! „Bei der Rigaer Strasse, muss man sagen, geht es ganz klar um Gangster. Diese Bewohner üben Gewalt aus. Es gibt immer wieder gewalttätige Vorfälle, es gibt Drohungen. Das sind Menschen, die ihre Nachbarn terrorisieren. Der Staat muss dagegen vorgehen“, sprach der Spezialdemokrat Andreas Geisel gegenüber der „Welt“. Wahlkampfgetöse.

Das Schwarz-Weiss-Model Christian Lindner bläst in das selbe Loch. Er droht mit einer Verfassungsbeschwerde gegen das neue ähm geänderte Infektionsschutzgesetz. Der FDP geht es um die angedachten nächtlichen Ausgangssperren. Hmm. Wenn das ihre einzige Sorge ist, soll nach nach meiner Auffassung ihr baldiger Abgang gerechtfertigt sein. Schwamm drüber.

Genauso schwammig ist der Streit in der CDU/CSU-Fraktion um die Kanzlerkandidaten-Frage. Die CSU steht zu ihrem Schildbürger Markus Söder und die CDU zu ihrem Maskendealer Armin Laschet. Der Bayer hat derzeit die höheren Inzidenz- ähm Umfragezahlen. Spässle.

Der Zahlenexperte und einstige Kanzlerkandidat der CDU Friedrich Merz fällt derweil über die gendergerechte Sprache her! „Grüne und Grüninnen? Frauofrau statt Mannomann? Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Mutterland? Hähnch*Innen-Filet? Spielplätze für Kinder und Kinderinnen? Wer gibt diesen #Gender-Leuten eigentlich das Recht, einseitig unsere Sprache zu verändern?“, schrieb der 65-Jährige auf Twitter. Hmm. Nicht ganz von der Hand zu weisen.

Das ausrangierte Sturmgewehr AKK der Bundesraute des Grauens will die afghanischen Helfer der Bundeswehr nicht zurückweisen. Die Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer will sie nach Deutschland holen. „Ich empfinde es als eine tiefe Verpflichtung der Bundesrepublik Deutschland, diese Menschen jetzt, wo wir das Land endgültig verlassen, nicht schutzlos zurückzulassen“ Natürlich. Warum auch nicht? Egal.

Der ungewollte ähm ungewählte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zündete sich heute eine an. Eine Kerze! „Wir wollen heute als Gesellschaft derer gedenken, die in dieser Zeit einen einsamen und oft qualvollen Tod gestorben sind“. Die Spitzen des deutschen Staates und der Kirchen zelebrierten heute in Berlin eine Gedenkfeier für die Toten an oder mit Corona. Unglaublich. Die Alten und Kranken verrecken einsam in Kliniken und Heimen. Die Suizid-Rate steigt ungebremst. Mir wird schlecht. Ich will hier raus.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s