Der Tag der Schande!

Heute hätten alle kritischen Journalisten auf der Strasse sein müssen. Sie hätten die Menschen darüber aufklären müssen, dass Grundrechte einklagbar sind, sie hätten uns vor dieser Regierung warnen und das Infektionsschutzgesetz komplett auseinander nehmen müssen. Stattdessen verstecken sie sich hinter einer Kamera und suchen „Nazis“. Wie sich derartiges Gebilde noch freie unabhängige Presse nennen kann, darüber sollte man besser nicht mehr nachdenken.

Jeder Name der einzelnen Politiker, der heute zugestimmt oder sich enthalten haben, gehört auf eine Liste, zur Erinnerung, was am 21. April 2021 unseren Nachkommen angetan wurde. Wir sollten uns jeden Namen merken, der heute die Bundesnotbremse und die Verschärfung des Infektionsschutzgesetz beklatscht hat. 342 Abgeordnete stimmten für die Verschärfung, 250 stimmten mit Nein und es gab 64 Enthaltungen.Das zeigt, in welchem Zustand sich Deutschland befindet, wenn man sich mal die Auswahl aller Minister anschaut.

Die Demonstration begann erwartungsgemäß mit vielen Absperrungen vor dem Reichstag. Um 10:00 Uhr war noch nicht zu erwarten, dass es heute in Berlin zu so einer großen Menschenansammlung kommen würde. Zumindest nicht vor dem Reichstag. Als dann bekannt wurde, dass sich alles hinter dem Brandenburger Tor und im Tiergarten abspielt, konnte man zusehen, wie sich sämtliche Strassen und Parks mit Menschen füllten. Sogar mehr Menschen, als ich erwartet habe. Aus Strassen, die komplett abgesperrt wurden, hörte man Rufe: „ Die Mauer muss weg.“
Bis ca. 16:00 Uhr konnte man noch keine Polizeigewalt erkennen, zumindest nicht in der Form, wie wir es bei vielen anderen Demos erlebt haben. Wasserwerfer, jede Menge Polizeiautos und Polizisten aus allen Bundesländern waren vertreten und über uns kreisten Hubschrauber. Man kam sich vor wie in einem Freiluftgefängnis.

Menschen mit denen ich gesprochen habe, waren alle einer Meinung: Die Abstimmung zum heutigen Infektionsschutzgesetz ist NICHT das Ergebnis von demokratischen Prozessen, sondern das Ergebnis von Diktatur und Faschismus. Einige Frauen die bereits Enkelkinder haben, liefen Tränen übers Gesicht. Manche nannten unsere Politiker „Verbrecherbande“. Unter den Teilnehmern war eine angenehme Stimmung, die Nationalhymne wurde gesungen und es gab ausgelassene Gespräche unter anderem auch über die interne Impfpflicht.
Jeder aber hat geahnt, dass die Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes heute durchgepeitscht wird. Besonders die Jungen oder Erstwähler, die von den Grünen mit dem Thema Klima geködert wurden, sollten sich gut überlegen, wo sie im September ihr Kreuz machen, denn es sind keine Freiheitsbeschränkungen die nur Merkel will. Auch die SPD und die Grünen lecken sich ihre Finger nach einem Regime, das die Kontrolle über den Menschen ausüben will.

Das war es! Leb endgültig wohl demokratische Bundesrepublik Deutschland!

Elke Metzner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s