Ethikrat fordert Lockerungen für Geimpfte!

Berlin. Die Vorsitzende des Ethikrats Alena Buyx fordert morgen am Montag beim Impfgipfel von Bund und Ländern mögliche Lockerungen für Geimpfte. Hmm. „Wenn wissenschaftlich hinreichend belegt sei“, dass bestimmte Personengruppen nicht ansteckend seien, „wäre eine zukünftige Gleichstellung von Getesteten, Geimpften und gegebenenfalls auch Genesenen etwa beim Zugang zu Restaurants oder Geschäften aus ethischer Sicht unproblematisch. Das scheint ja recht gut anzugehen“, verkündete die 43-Jährige. Echt jetzt? Ich hab da ganz andere Berichte gelesen. Von durchgeimpften Superspreadern las man selbst schon in den Mainstream-Medien. Egal. Wer stuft eigentlich dann die Genesenen ohne Symptome als solche ein und wie war doch gleich nochmal die Definition der Grundrechte? Fragen über Fragen.

Bei den Linken hab ich eigentlich keine Fragen mehr. Diese haben es aber in Sachsen-Anhalt mit einem Wahlplakat geschafft, die Altparteiengemüter zu erhitzen. „Nehmt den Wessis das Kommando“ stand auf dem Plakat mit einem Berner Sennenhund an der Leine eines Kindes. „Wir haben es geschafft, mit einem Plakat, was übrigens nirgendwo hängen wird, ein wichtiges Thema erfolgreich zu platzieren“, erklärte der Landesvorsitzende der Linken Stefan Gebhardt (47). Die Spitzenkandidatin Eva von Angern ergänzt: „Die Heftigkeit der Debatten haben etwas angesprochen, das viele Menschen im Osten umtreibt“. Stimmt. Das muss selbst ich neidlos zugeben. Wie auch immer.

Selbst im östlichsten Zipfel Sachsens wird nur gemeckert! Ich war das Wochenende wiedermal im Nationalpark Sächsische Schweiz bei meiner aus dem Schwabenland wieder heimgekommenen Familie. Das Ziegenpaar Schocki und Lolly ihres Vermieters meckert den ganzen Tag! Mit Erfolg. Möhrchen, Kartoffelschalen und furztrockener Zwieback waren an diesem Wochenende ihre Diäten. Ihre kleinen bockigen Söhnchen Ernie und Bert eifern ihnen vielversprechend nach. Geht doch! Spässle. Den Unternehmern dort steht das Wasser auch bis zum Hals. Die Region lebt vom Tourismus. Trotzdem ist es eine andere und sehr angenehme Welt. Die Kinder spielen auf den abgelegenen Strassen und die Menschen sind sehr kontaktfreudig. Mein Telefon war zweitrangig und beim Würfeln hab ich sogar einmal gewonnen aber nicht verloren! Nahezu perfekt.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s