Die Mainstream-Medien tragen eine Mitschuld an Würzburg!

Legt das Elend dieser Branche offen!

Was war das früher für ein Vergnügen, im Cafe´ einen Berg deutscher Zeitungen zu studieren. Heute reicht schon die Überschrift, um sie gar nicht erst in die Hand zu nehmen. Für die Wahrheit reicht es im Grunde schon aus, einfach mal vor die Tür zu gehen.
Ausgerechnet die tuschelnden Hofschranzen von der BILD beklagen sich über das schäbige Schweigen der Bundeskanzlerin zu den Morden in #Wuerzburg. Ich wette die Mehrheit der Bevölkerung ist über das Schweigen der Kanzlerin weniger überrascht, weil man diese Frau nicht anders kennt. Merkel weiß sehr wohl, dass ohne ihre Willkommenspolitik solche Leute nie ins Land gekommen wären, da bleibt eben nur noch die Flucht aus der Diskussion.

Liebe #BILD, die Toten und Verletzten von Würzburg, Dresden, Berlin, München, Kandel, Freiburg …usw. sind auch Zeugnis EURER journalistischen Fehlleistungen. Seit Jahren wird vom SPIEGEL, BILD & Co. politische Misswirtschaft betrieben, weil die Bundeskanzlerin nicht gestoppt wurde, obwohl die Medien viel hätten bewirken können. Seit Jahren machen sich die Medien zum Sprachrohr der politischen Elite und ignorierten die Sorgen der Bevölkerung.

Jeder Journalist von der BILD wusste schon damals, dass es überwiegend schlecht ausgebildete und gewaltbereite junge Männer sind, die sich auf den Weg nach Deutschland machen. Jeder wusste, dass es keine Flüchtlinge im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention sind. Negative Berichte wurden ausgeblendet, wer sich der kollektiven Euphorie widersetzte, wurde nicht gehört. Die Folgen daraus , wie man wieder einmal an Würzburg sieht, könnten nicht verheerender sein.

Wie auch die BILD hat die gesamte Medienlandschaft Blut an ihren Händen, denn die BILD hat mit ihrer Berichterstattung mitentschieden, Flüchtlinge aus aller Welt in unbegrenzter Zahl aufzunehmen. Dazu beigetragen hat besonders die Aktion der BILD 2015 / 2016 – Deutschland setzt ein Zeichen: Flüchtlinge Willkommen / Refugees Welcome. Mit dieser Aktion fand die BILD bei Politikern, Managern und Prominenten ein Riesenecho und viel Unterstützer. Genau diese Leute schweigen eisern zu solchen Gräueltaten wie in Würzburg.
Die Zahl der Gefährder explodiert, Polizei und Justiz sind heillos überfordert und obwohl der steile Anstieg der Morde und Sexualdelikte vor der Bevölkerung nicht mehr wegdefiniert werden kann, wird weiterhin Weltwohlfahrt gepredigt und die Sozialtöpfe für das Umsetzen der eigenen Ideologien gekapert. Mit an vorderster Front immer die BILD. Freie Presse? Von wegen! Medien, so auch die BLD gehören Konzernen, mehr muss man dazu eigentlich nicht wissen. Wie alle abhängig Beschäftigten, singt auch die BILD das Lied derer, deren „Brot“ sie essen. Einfacher formuliert: Auch die BILD hat von den politischen Meinungsmachern den Weltoffenheitstaumel begeistert übernommen. Die 68er mit ihren antifaschistischen Komplexen haben ihr Übriges getan.
Kaum einer dieser Gutmenschen würde auch nur einen einzigen Flüchtlinge privat bei sich aufnehmen. Das wunderbare Experiment funktioniert immer wieder, wenn man einen Gutmenschen mit dieser Idee konfrontiert. Man ist immer wieder über ihre Ablehnung verblüfft.
Bis Frau Merkel sich vor einem Gericht verantwortet (wahrscheinlich am Sankt Nimmerleinstag), sollte sich die Systempresse mal Gedanken machen, warum Merkel so ist wie sie ist und welchen Anteil die Medien daran haben. Wenn sich die Leitmedien in ihren Beiträgen größtenteils nur noch auf die politischen Eliten fixieren, dann hat die „vierte Gewalt“ längst ausgedient. Weder Rückgrat noch Berufsethik ist bei diesen gewissenlosen politischen Analphabeten zu erkennen. Dafür steht die BILD. Gleiches passt auch zu FAZ, Spiegel Online und weitere, die sich nie von der politischen „Elite“ abkoppeln werden. Eine Art Gegendarstellung ist nicht zu erwaten, egal wie oft noch gemordet und gemessert wird. Mit einem solchen unfähigen Journalismus kann Demokratie und innere Sicherheit nicht funktionieren. Zum Glück gibt es noch gute und seriöse Informationsquellen. Meinerseits zu empfehlen wäre u.a. die JUNGE FREIHEIT und Compact.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s