Söder will härtere Maßnahmen. Kretschmann schließt Impfpflicht nicht aus!

„B“ wie Bayern oder Baden-Württemberg. Am Ende ist es doch Berlin. Die Ministerpräsidenten Markus Söder (CDU) und Winfried Kretschmann (Grüne) holen aus gegen Ungeimpfte. Der bayrische Sonnenkönig Söder fordert eine vorgezogene Ministerpräsidentenkonferenz mit der Begründung, dass er verschärfte Corona-Massnahmen, welche bundesweit gelten sollen in Sack und Tüten packen will. Speziell sollen Urlauber, Ungeimpfte und Kinder getroffen ähm betroffen werden.

Der Grüne Kretschmann aus dem Schwabenland kommt verhaltener daher. „Wir planen keine Impfpflicht. Für alle Zeiten kann ich eine Impflicht nicht ausschliessen. Es ist möglich, dass Varianten auftreten, die das erforderlich machen“ Hmm. „Wir fahren weiter auf Sicht. Die Virusmutationen haben uns schon zweimal einen Strich durch die Rechnung gemacht“ Das glaub ich sofort! Egal. „Im Kern kann man sagen: Impfen ist Bürgerpflicht. Es geht um sehr viel. Das sollte jeder verantwortlich denkende Mensch einfach tun“. Ich sag da einfach „Nööö!“ Das mit den Rechnungen kauf ich dem Grünen sogar ab. Spässle!

Die Frohnatur auf dem Kanzlerkandidatenplatz der Union Armin Laschet hält nichts von einer Impfpflicht. Vorerst. „Ich halte nichts von Impflicht und halte auch nichts davon, auf Menschen indirekt Druck zu machen, dass sie sich impfen lassen sollen“ Das Prinzip ,Getestet, Geimpft, Genesen’ sei nach seiner Ansicht erstmal richtig. „Wenn wir dann im Herbst sehen, die Impfquote ist viel zu niedrig, finde ich, muss man dann weiter nachdenken. Aber nicht jetzt.“ sagte der Büttenredner aus Nordrhein-Westfalen. „Kanzler, haben wir gelacht?“ hiess es bei Brösel’s „Werner Beinhart“. Der chronische Lachmuskelkrampf des Königs Griesgram der Grobe scheint auch mich befallen zu haben. Ich kann über Laschet und Konsorten nicht mehr lachen. Mich packt die Panik.

Panik krieg ich auch bei der maskulinen Hälfte der Doppelspitze der SPD. Saskia Esken kritisiert die Grünen in Baden-Württemberg. „Teile der Grünen haben offensichtlich nicht erkannt, wie wichtig eine klare Haltung gegen die Feinde der Demokratie ist. Sich zu enthalten ist beschämend und gefährlich“ Hmm. Grund für Esken’s Ekstase war die Wahl des AfD-Kandidaten Bert Matthias Gärtner in den Verfassungsgerichtshof im Ländle. Unglaublich.

Völlig überdreht reagiert das Bundeskriminalamt auf organisierte Kriminalität in NRW. Das BKA beschafft dort eine Drohne, welche aus einem EU-Fond für innere Sicherheit finanziert wird und unberechtigte Sozialleistungen aufklären soll. Sie trägt den Namen „Union“. Herrlich. „Kanzler, wir haben gelacht!“

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s