Lindner möchte Finanzminister werden!

Ganz regenbogenfarben war der Samstag in der ehemaligen deutschen Hauptstadt dann wohl doch nicht. Bei der Demo der Queerschläger unter dem Motto:“ Wir sind hier und wir sind queer – in jeder Farbe, Grösse und Form…“ kam es laut Polizeiangaben zu schweren Ausschreitungen und Angriffen gegen die Ordnungshüter. Hmm. Ein queerer Ordner soll Journalisten mit einem Megaphon bedrängt haben und sei daraufhin festgenommen worden sein. Er wurde in ein Polizeifahrzeug verbracht. Das gefiel 50 bis 80 Demo-Teilnehmern nicht. Daraufhin strömten weitere 300 Personen aus dem queeren Aufzug zu dem blau-silbernen Party-Bus. Demonstranten hätten dann Polizisten geschlagen und getreten. Die Uniformierten hätten in Folge dessen „gezielt körperliche Gewalt in Form von Schlägen gegen die Aggressoren“ eingesetzt. Unglaublich. Diese Massnahmen kenn ich von der Berliner Polizei nur gegen normale Menschen, welche quer nicht mit Doppel-E schreiben und die Beamten nicht angreifen. Kein Spässle.

Die doppelt belastende ähm belastete Justiz- und Familienministerin Christine Lambrecht von den Spezialdemokraten der SPD betonte allen Ernstes: „Es wird keine allgemeine Impfpflicht geben“. Rechtlich sei das auch gar nicht möglich. Ah ja. Der Innendrehminister Horst Seehofer von der CSU fügte an. „Das ist keine Diskriminierung der Nichtgeimpften. Aber die nicht geimpfte Person muss auch einsehen, dass wir die Gesellschaft schützen müssen und deshalb nur die Geimpften zu grösseren Gemeinschaftsveranstaltungen zu lassen können“. Hmm. Wie jetzt? Lambrecht widerspricht sich selbst, wenn sie gleichzeitig erklärt, dass Geimpfte, Genesene und Getestete etwa beim Zugang zu Veranstaltungen gleichgestellt seien. Die Frage nach der Bezahlung der Tests durch die Allgemeinheit sei ihrer Meinung nach gerechtfertigt. Das seh ich anders. Angeblich ist die Hälfte der deutschen Bevölkerung vorerst komplett geimpft. Wer’s mag. Aber auch die ungeimpften Steuerzahler bezahlen den Quatsch inklusive Tests. Das tun sie inklusive mir nicht freiwillig. Egal.

Das schwarz-weiss Model der Liberalen Christian Lindner hält die Bundestagswahl schon für entschieden. Er meint, dass die nordrhein-westfählische Frohnatur Armin Laschet der CDU die Prinzenrolle gewinnt. Hmm. Damit sieht er auch seine Kleinstpartei FDP in Regierungsfunktion. Er selbst will dann Finanzminister werden. Das nenn ich mal Optimismus! Dieses Phänomen gibt es aber nicht nur in der Politik. Tagtäglich begegne ich Leuten, denen ich einen stillen Abgang nahe legen würde. Übersteigertes Selbstwertgefühl tut offenbar nicht weh. In der Politik werden die Versager immer nach oben abgeschoben. Peterprinzip. Egal. Es wird nicht besser.
Obwohl? „Wunder geschehen, ich war dabei. Wir dürfen nicht nur an das glauben, was wir sehen“. Danke, Nena!

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s