Seehofer will Grenzkontrollen, natürlich nicht gegen illegale Migration!

Berlin. Der Bundesdrehminister Horst Seehofer aus dem Innenministerium mahnt. „Wer nach Deutschland einreist, muss damit rechnen, kontrolliert zu werden. Bei Einreisen aus Ländern ausserhalb der EU, an Flug- und Seehäfen wird jeder kontrolliert, ohne Ausnahme“. Der Bettvorleger der Kanzlerin droht bei fehlenden Negativ-Tests „empfindliche Bussgelder an“. In manchen Bundesländern stehen dann bis zu 25 000 Euronen an. Hmm. Das glaub ich nicht. Die ganzen NWO-Charterunternehmen wie Sea-Watch und dergleichen wären ja auf einen Schlag pleite. Spässle!

Der bayrische Sonnenkönig auf dem Posten des Ministerpräsidenten des alpinen Freistaates Markus Söder von der CSU spricht von einem Regelsatz von 1000 europäischen Talern pro ungetesteten Heimkehrer ab dem 12. Lebensjahr. „Auch die Gesundheitsämter werden 20 Prozent der digitalen Einreiseanmeldungen überprüfen“ Nun ja. Ewige Dia-Vorträge von Urlaubsreisen gehören damit endgültig der Vergangenheit an. In den sozialen Netzwerken sollte man sich Urlaubsfotos auch sparen. Egal.

Der Bazi Söder sieht sich selbst als Antreiber. Er meint den laschen Wahlkampf seines ähm des Bundeskanzlerkandidaten der Union Armin Laschet. Er empfiehlt der Frohnatur aus NRW eine angriffslustigere Strategie wie im Fussball! „Einfach auch noch mal selbst zu stürmen und ein bisschen offensiv zu werden“ Das wird lustig. Auch ohne Hochwasser! Auch egal.

Der Vize-Chef der Berliner Christdemokraten Falko Liecke forderte vom Kandidaten aus der Bütt mehr Klartext. „Laschet muss viel klarer sagen, was er vor hat, wie er es umsetzen und bezahlen will, damit jeder weiss: Was planen CDU und CSU zum Beispiel beim Klimaschutz, und was heisst das für den Einzelnen? Muss ich mehr für Benzin und Strom bezahlen? Kann ich mir mein Auto noch leisten? Wie komme ich in Zukunft auf Arbeit? Da brauchen wir kein Rumgeeiere, sondern klare Aussagen“ Hmm. Wenn der arme ähm Armin Laschet diese Fragen ehrlich beantworten soll, kann er auch gleich das Wahlkampfprogramm der Grünen übernehmen. ,Copy & paste’ scheint ihm ja nicht wirklich fremd zu sein. Spässle. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragt er dann einfach die Annalena Baerbock.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s