Aktionswoche: Spahn möchte nun in Supermärkten und Sportvereinen impfen!

Berlin. Der Chef-Viechdoktor vom Robert-Koch-Institut unter Merkels Fuchtel Lothar Wieler warnt. „Wenn es uns nicht gelingt, die Impfungen drastisch zu steigern, dann kann die aktuelle vierte Welle einen fulminanten Verlauf nehmen“ Mir wird Angst und Bange! „Wer sich nicht impfen lässt, wird sich sicher mit Sars-CoV-2 infizieren“ Unglaublich. Ich kenn schon paar, die es einfach als Grippe überstanden haben. Sogar Vertreter der maskulinen Art! Die überleben die hundsgemeine Männergrippe in den seltensten Fällen! „Schatz, kannst Du meine Mama anrufen?“ Spässle.

Die Rettung naht! Der nicht so ganz auf diese klassische Rollenverteilung geprägte Bundesgesundheitsverkäufer Jens Spahn hat sich was Neues ausgedacht. Unter dem Hashtag ,hier wird geimpft’ wird in mehreren Sprachen für die Impfungen im Einzelhandel und Sportvereinen geworben. Hmm. Ich war lange Zeit auch Chefin eines Hundesportvereins für Deutsche Sch… ähm das wäre jetzt wahrscheinlich rassistisch. Egal. Das hätte es unter meiner Führung nicht gegeben. Ups! Natürlich war ich nur leitend und nicht führend! Auch Spässle!
Egal.

Spahn droht massiv wegen den Auffrischungsimpfungen! „Wenn wir warten, bis die Empfehlung der STIKO vorliegt, haben wir wieder die ersten Toten in den Pflegeeinrichtungen“ Hmm. Hat dem Bankkaufmann schon mal jemand gesagt, dass ausser dem Personal und den Besuchern keiner lebend aus Altenpflegeheimen kommt? Unglaublich.

Eine Studie der Technischen Universität Dresden namens „Covid-19 in Sachsen“ unter Leitung des Autors Professor Doktor Hans Vorländer (66) vom Zentrum für Verfassungs- und Demokratieforschung brachte die bittere Wahrheit ans Licht. „Aber es gibt die hartgesottenen Gegner des Impfen, die Hartcore-Kritiker der gesamten Massnahmen, die wird man kaum erreichen“ Yepp! „Gegen die Hartgesottenen kommen Sie nicht an“, sagte der zugezogene Wuppertaler. Ossi kann man nicht lernen! Auch als Professor nicht. „Überstudiert und am Leben vorbei“, nannten wir solche Leute damals. Heute übrigens immer noch. Kein Spässle!

Der sächsische Ministerpumuckl ähm -präsident Michael Kretschmer übt sich derweil in „Malen nach Zahlen“ in der Meissner Porzellan-Manufaktur. Auch schön. „Meissner Porzellan ist für mich ein Stück sächsische Identität und ein Aushängeschild Sachsens in der Welt. ….“ Stimmt. Die Manufaktur schreibt seit Jahren tiefrote Zahlen! Einfach nur peinlich.

Noch peinlicher ist nur der Hasselhoff! Immerhin kann der tiefer. „Heute sinkt für Sie“ das Niveau ähm der David. Jetzt steht er für die Mini-Serie „Ze Network “ vor der Kamera. Vorausgesetzt er hat sich nicht wieder am Flughafen eingenässt. Spässle. Es wird nicht besser.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s