Tageskolumne: Lauterbach warnt mal wieder!

Berlin. Der Tag der Deutschen Einheit wurde diesmal outgesourct ähm ausserhalb der Hauptstadt der bunten Republik in Halle in Sachsen-Anhalt zelebriert. Die einschneidende ähm scheidende Kanzlerin Deutschlands Angela Merkel mahnte vor einer „Verrohung und Radikalisierung“ innerhalb der Gesellschaft. Hmm. „Demokratie ist nicht einfach da, sondern wir müssen immer wieder für sie miteinander arbeiten. Manchmal jedoch, so fürchte ich, gehen wir mit den demokratischen Errungenschaften etwas zu leichtfertig um“ Hmm. „Wir erleben in dieser Zeit zusehends Angriffe auf so hohe Güter wie die Pressefreiheit. Wir erleben eine Öffentlichkeit, in der demagogisch mit Lügen und Desinformation Ressentiments und Hass geschürt werden – ohne Hemmung und Scham“ Unglaublich! So viel Ehrlichkeit über die Staatspropaganda der Öffentlich Rechtlichen hätte ich der ehemaligen FDJ-Agitatorin gar nicht zugetraut. Selbst die Privaten drehen am Sender! Kein Spässle.
Egal.

Der vermeintliche Tag der Deutschen Einheit ist zur Farce verkommen. Ein spezieller Verfechter der Spaltung ist der Spezialdemokrat Karl Lauterbach. Er ist der Corona-Kämpfer an der vordersten Front. An den Verweigerern der Impfung beisst er sich die letzten verbliebenen Zähne aus. Per Twitter holt er zum Rundumschlag aus. „Wahrheit ist: Impfverweigerer gefährdeten ihr eigenes und unser Leben“ Hmm. Seine Hirngespinste machen mir Angst. „In Portugal sind 98 Prozent der über 12-Jährigen geimpft. Dieser fantastische Erfolg geht zurück auf eine fast militärisch organisierte Impfkampagne und eine sehr offensive Aufklärung zu Wirkung und Nebenwirkung der Impfung“ Hmm. Militärisch?

Völlig unbewaffnet ist das schwarz-weiss Model der Liberalen Christian Lindner. „Grüne und FDP trennt manches. Aber uns verbindet, dass wir uns aus unterschiedlichen Perspektiven gegen den Status quo gewendet haben. Grüne und FDP wollen mehr für Kinder und Bildung tun. Ich habe Ideen, wie das ohne höhere Schulden oder Steuern geht. Die FDP will eine zügige Regierungsbildung bis Mitte Dezember. Die Welt wartet nicht auf uns“, sagte das Fähnchen mit Dreitagebart im Wind. Aber er hat Recht! Die Welt wartet nicht auf die FDP und auch nich auf die Grünen. Ich bin viel unterwegs. Die Welt ringsum ist weder regenbogenfarben noch schwarz-weiss. Die Menschen sind einfach nur zu feige öffentlich ihre Meinung zu sagen. Ich sag auch nix. Ich mach einfach nicht mit. Meine Zauberbrille ersetzt den Maulkorb. Noch gehts.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s