Tageskolumne: Meuthen will nicht mehr!

Tageskolumne Rückblick Montag

Berlin. Der Chef der Kassenärzte Andreas Gassen fordert den „Freedom-Day“ für Deutschland! „Was die Dänen können, müssen wir auch können. Die Ausgangslage in Deutschland ist heute dieselbe. Wenn nicht sogar besser“. Hmm. Was bildet sich dieser Delinquent eigentlich ein? Ich weiss es nicht. Gassen ist nicht der Messias. Er setzt weiterhin auf die Impfung. Egal. Ich bin geimpft. Tetanus, Mumps und selbst Tollwut prallen an mir ab. Kein Spässle.

Der lustige Kobold mit dem roten Haar aus Sachsen fordert eine Neuwahl der CDU. Zumindest deren Spitze. Da hat der kleine eigesetzte Wicht Michael Kretschmer als Ministerpräsident von Sachsen mal wieder Schwein gehabt. Wichtig sei dabei die Einbindung der Basis, sagte die ehemalige Weinkönigin und amtierende Vize-CDU-Vorsitzende Julia Klöckner. Egal. „Wir brauchen einen Vorsitzenden oder eine Vorsitzende, aber auch ein Team, was mit Freude diese Aufgabe übernimmt“, sagte die oder die politisch Kleinwüchsige mit geschwollener Brust. Hmm. Das könnte ich auch! Nur beim Mitgliedsantrag für die Christdemokraten hätte ich wahrscheinlich Durchfall. Spässle. Sei’s drum.

Der Generalsekräter Paul Ziemiak der CDU verkündete derweil die Neuwahl des gesamten Vorstandes! Mir schwant Schlimmes! Die Partei suche „Kai aus der Kiste“, schreibt die Bild. Der sächsische Pumuckl wäre perfekt. Kistenspringen beherrscht er wie kein Zweiter! Nie gewählt und trotzdem oben. Unglaublich.

Unterm Tisch sind die Aufbegehrenden der Aktion „allesaufdentisch“. YouTube löscht die Videos der beteiligten Kulturschaffenden im Dialog mit systemkonträren Koryphäen komplett. Das nennt sich dann Demokratie. Egal. Der Tatort mit Liefers läuft. Spässle.

Die neugewählte Bundessprecherin der „Grünen Jugend“ Sarah-Lee Heinrich war dann doch bissel ausser dem Spass. Das schneeweisse Gewissen der Grünen hat plötzlich einen dunkeln Fleck! Ihre Aussagen: „Ich werde mir irgendwann einen Besen nehmen und alle weissen Menschen aus Afrika rauskehren“ und „Es geht mir so auf die Nerven, dass da soviel weisse Bürgis bei FFF rumlaufen“ erfreuten die durchnittlichen Weissen in der Parteizentrale ofenbar wenig. Und auch ihre Einschätzung: „Weil wir so ne eklig weisse Mehrheitsgesellschaft sind…“, liess die Grammatikfanatiker der Grünen nicht im Tiefschlaf. Das schwarze Schaf musste erstmal weg! Richtig so! „Mäh!“ Mit 13 oder 14 Jahren kommentierte sie Bilder von Hakenkreuzen auf Twitter mit „Heil!“ Egal. Sie darf das! Ich weiss nich mehr wie das war mit der Haselnuss. Egal. Ich liebe Eichhörnchen. Schwieriges Spässle!

Die Alternative für Deutschland ist zumindest ein Hörnchen bei der nächsten Wahl los. Glückwunsch! Das volks- ähm vollblinde und vollgefressene Nagetier Meuthen aus dem EU-Stall will nicht mehr zur Wahl als Parteichef antreten. Danke!

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s