Update: Kinderimpfungen in Leverkusen



In Leverkusen kam am heutigen Tag erneut ein Antrag auf die Tagesordnung des örtlichen Kommunalparlamentes, mit der Prämisse umfangreiche Kinderimpfungen durchzuführen. Der Antragsteller Keneth Dietrich (Die Linke) möchte das Impfbusse unter anderem vor Grundschulen die Kinder in wenigen Wochen komplett durchimpfen.

Bereits vor wenigen Wochen sorgte die Leverkusener Linkspartei für einen bundesweiten Skandal, als sie sich für anonyme Kinderimpfungen einsetzte, so wollte man Ärzte vor Kritik und Haftungsrisiken schützen. Ungetrübt Media berichtete über diesen Vorfall, die Artikel werden wir im Beitrag nochmals verlinken.

Der Ratsherr der örtlichen Bürgerbewegung Aufbruch Leverkusen Markus Beisicht brachte diesen Fall damals an die Öffentlichkeit. Durch den Protest gegen den fragwürdigen Antrag, zerbrach der Ableger der Leverkusener Linkspartei. Die Ratsfrau Gisela Kronenberg verließ daraufhin die Ratsgruppe der Linkspartei, da dieser Antrag angeblich ohne ihr Einverständnis in den Rat eingebracht wurde.

Bei der heutigen Ratssitzung wurde der Antrag erneut in den Stadtrat eingebracht. Hören Sie hierzu die Gegenrede von dem Leverkusener Rechtsanwalt und Stadtrat Markus Beisicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s