Rockmusiker wehrt sich gegen SPD-Bundestagsabgeordnete Annika Klose

Rockmusiker schlägt zurück-Strafantrag gegen die SPD-Bundestagsabgeordnete Annika Klose!

Nachdem der Frontmann der Band WUTBÜRGER, Andy Habermann, im August 2020 rechtskräftig wegen Beleidigung verurteilt wurde, weil er unter einem Facebook-Beitrag der ehemaligen Jusos-Chefin Annika Klose kommentierte, machte die Politikern einen großen Fehler. Auf der offiziellen Internetseite der SPD schrieb sie folgenden Satz: „2018 hat mir der Rechtsextremist und ehemalige AfD-Politiker Andy Habermann im Internet mit Vergewaltigung und Ermordung gedroht.“

Laut einer Pressemitteilung äußerte Habermann, dass Frau Klose durchaus den Unterschied zwischen einer Beleidigung und einer Morddrohung kennen sollte. Er unterstellt ihr Kalkül. Habermann hat am 29. November Strafantrag bei den Berliner Behörden gestellt. Der vom Gericht als Beleidigung festgestellte Kommentar: „Ich wünsche Ihr mal ein Intermezzo á la Susanna“ bezog sich damals laut Habermann auf einen Beitrag der Politikerin, in dem Ängste von Bürgern bezüglich der Massenmigration verharmlost wurden.

Wir werden Sie selbstverständlich über neue Entwicklungen in diesem Fall in Kenntnis setzen.

Redaktion Ungetrübt Media

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s