Wegen 3G: Berliner Senat wirft Obdachlose aus den Bahnhöfen!

Rot-Grün-Roter Senat wirft Obdachlose im Winter aus den Bahnhöfen!

Auf die etwa 10.000 Berliner Obdachlosen kommen schwierige Zeiten zu. Laut einer neuen Corona-Verordnung dürfen diese nicht mehr in Berlins Bahnhöfen verweilen, wenn sie nicht die 3G-Vorschriften erfüllen.

Obdachlose ohne Impfung, Genesung oder Test werden umgehend auf die Straße gesetzt. Ausnahmeregelungen sind nicht erwünscht. Dieser Umstand wurde auch durch eine Presseanfrage bestätigt.

Dabei sind sozial schwache und obdachlose Menschen bereits jetzt durch die unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen stark betroffen. So fehlt es zum Beispiel bei den Tafelbetrieben oder anderen Ausgabestellen an Lebensmittelspenden. Etliche Vereine die sonst Hilfe leisten, mussten ihr Angebot stark einschränken.

Mit diesem Beschluss offenbart der Berliner Senat eine Kaltherzigkeit, die seinesgleichen sucht.
Wer Menschen im Winter vor die Türe setzt und ihnen den Zugang zu frostfreien Übernachtunsmöglichkeiten verwehrt, trägt die Mitverantwortung für mögliche Kältetote!

Ein Kommentar zu „Wegen 3G: Berliner Senat wirft Obdachlose aus den Bahnhöfen!

  1. Aber aufregen weil Polen für Migranten die hier nix zu suchen haben die Grenzen zur EU dicht gemacht hat.
    Die eigenen Bürger können erfrieren.
    Eigentlich ein Verstoß gegen die Würde des Menschen was ja grooooooß im Grundgesetz steht.
    Egal ob ROT,GRÜN,GELB oder SCHWARZ alles Verbrecher!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s