Presseanfrage an die Polizeidirektion Köln zum Versammlungsgeschehen in Leverkusen am 16.12.2021

Liebe Leser,

anbei veröffentlichen wir eine Presseanfrage an die Polizeidirektion Köln zum Versammlungsgeschehen in Leverkusen am 16.12.2021 sowie die Presseerklärung der Initiative Leverkusener für die Freiheit.

Anmerkung der Redaktion: Am Spaziergang beteiligten sich etwa 400 Teilnehmer, was wir durch eigene Zählungen bestätigen können. Der Platz an dem die Redebeiträge stattfanden, war durch einen Weihnachtsbaumverkauf platzmäßig eingeschränkt. Durch einen Buttersäureanschlag, mutmaßlich linksextremer Kräfte konnten zahlreiche Bürger der Auftaktkundgebung auf Grund von Augenreizungen und Atembeschwerden nicht folgen. Diese schlossen sich aber dem anschließenden Spaziergang an. Dies geht auch aus Videomaterial deutlich hervor. Die Aussage an dem Spaziergang hätten sich größtenteils junge Männer beteiligt, ist ebenfalls nicht zutreffend. Auch diesen Sachverhalt können wir durch Bildmaterial dokumentieren. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Presseanfrage Polizeidirektion Köln

Sehr geehrter Herr Kurth,

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

1.Wie viele Teilnehmer beteiligten sich an der Veranstaltung mit Spaziergang der Initiative „Leverkusener für die Freiheit“?

Antwort: Insgesamt nahmen an der in Rede stehenden Versammlung circa 200 überwiegend männliche Personen teil.

2.Gab es eine Gegenkundgebung und wenn ja wie viele Teilnehmer beteiligten sich an dieser Veranstaltung?

Antwort: Kurz nach Beginn der Veranstaltung meldeten zwei Personen, darunter ein Mann im Arztkittel eine Spontandemo an. Diese wurde gemäß der vor Ort geführten Kooperation nach dem Ende der Redebeiträge resp. mit Beginn des Aufzugs beendet.

Kam es im Zuge der Veranstaltung zu Straftaten oder zu dokumentierten Ordnungswidrigkeiten? Wenn ja aus welchen Gründen?

Antwort: Überwiegend verlief die Versammlung auflagenkonform. Während des Aufzugs provozierten einzelne Versammlungsteilnehmer unbeteiligte Passanten mit coronakritischen Äußerungen. Aus einem Mehrfamilienhaus wurde Wasser auf die Teilnehmer geschüttet. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde niemand geschädigt. Der Verursacher konnte nicht ermittelt werden. Acht Versammlungsteilnehmer entzündeten Gartenfackeln. Diese wurden nach entsprechender polizeilicher Ansprache durch die Teilnehmer wieder gelöscht.

In den sozialen Netzwerken konnte man vernehmen das es beim Versammlungsplatz in der Opladener Goethestraße zu einem Buttersäureanschlag gekommen sein soll. Ist dieser Sachverhalt der Polizei bekannt und wird diesbezüglich ermittelt.

Antwort: Am Versammlungsort stellten auch die eingesetzten Polizeikräfte eine starke Geruchsbelästigung fest, die seitens des Veranstalters beanstandet worden war. Eine Gefahrenlage resultierte daraus nicht, die Ursache des fauligen Geruchs war nicht nachvollziehbar. Ermittlungen wurden nicht veranlasst.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Gilles
Polizeihauptkommissar

Polizeipräsidium Köln
Leitungsstab Sachgebiet 2 (LStab SG 2)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Presseerklärung der Initiative Leverkusener für die Freiheit:

Leverkusen, 17.12.2021

Opladen sagt Nein zur Impfpflicht und zu den unverhältnismäßigen Corona-
Zwangsmaßnahmen!

Die überparteiliche Initiative, Leverkusener für die Freiheit“ unter Olga Stodola führte gestern
erfolgreich eine Kundgebung mit einem anschließenden Spaziergang durch Opladen mit über
400 Teilnehmern durch.
Die Veranstaltung stand unter dem Motto: „Gemeinsam überparteilich für unsere Grundrechte,
Menschenrechte und unsere Freiheit!

Für den 06. Januar 2022 wurde heute bereits der nächste maßnahmenkritische Spaziergang
angemeldet

Verantwortlich: Leverkusener für die Freiheit

Ein Kommentar zu „Presseanfrage an die Polizeidirektion Köln zum Versammlungsgeschehen in Leverkusen am 16.12.2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s