Tageskolumne: Uli Hoeneß ist Fan von Karl Lauterbach!

Berlin. Der Bundesgesundheitspharmalobbyist Karl Lauterbach ist „sehr, sehr in Sorge“ um die Ungeimpften. Der psychisch ähm physisch angeschlagene Minister für Gesundheit der Spezialdemokraten sackt schon mal vor lauter Bach ähm Sorge in sich zusammen. Spässle. Egal. Ich bin tief geschüttelt ähm gerührt. Auch egal. Lauterbach appelliert in der BamS: „Viele Ungeimpfte haben das Gefühl, dass der Zug für sie abgefahren sei. Das stimmt nicht. Mit der Steigerung der Erstimpfungen können wir in der Omikron-Welle die Zahl der Corona-Toten wirksam senken“ Hmm. Was ist mit Florena ähm Flurona? Cremet euch nicht; es gibt Spray! Spässle (Ossi-Insider) Spässle.
„Es sagt das Schwein ganz unbeirrt, es ist doch Wurst was aus uns wird!“

Das trifft zu 100 Prozent auf den Ehrenpräsidenten von Bayern München Uli Hoeneß zu. Mehr Schwein geht nicht. Er ist ein grosser Fan von Karl Lauterbach. Hmm. Gleich und gleich gesellt sich gern. Der Trog ist derselbe. Kein Spässle!

Der neue Ost-Beauftragte der Bundesregierung Carsten Schneider kommt natürlich aus den Reihen der SPD und aus Thüringen. Der Knabe ist 45 Jahre alt und kennt die Ossis bis ins Mark und und die Alu-Pfennige. „Ich glaube, eine Erklärung für die Wut ist der hohe Veränderungsdruck der vergangenen Jahrzehnte, das permanente Ums-Überleben-kämpfen und Auf-Neues-Einstellen-müssen seit 1989“ (Fehler direkt übernommen von Tag24). Von den Menschen forderte er mehr Selbstbewusstsein und eine klare Abgrenzung zu Rassismus. Hmm. Ich hätte von ihm mehr Engagement gegen „rechts“ erwartet! Spässle.

Die „Floskel des Jahres 2021“ ging an den Begriff ,Eigenverantwortung’. Die Betreiber des Netzprojektes ,Floskelwelle’ Udo Stiehl und Sebastian Pertsch begründen dies mit den nichtssagenden Worten: „Ein legitimer Begriff von hoher gesellschaftlicher Bedeutung wird ausgehöhlt und endet als Schlagwort von politisch Verantwortlichen, die der Pandemie inkonsequent entgegenwirken. Fehlgedeutet als Synonym für soziale Verantwortung und gekapert von Impfgegnerinnen und Impfgegnern als Rechtfertigung für Egoismus“ Hmm. Das muss man erstmal sacken lassen. Ich lass allen Menschen das Recht sich impfen zu lassen, aber ich nehme mir die Freiheit mich nicht an diesem Experiment zu beteiligen. Das bedeutet für mich Eigenverantwortung. Wenn der Rest der Welt geimpft ist, ist der doch vor mir geschützt. Oder nicht? Kein Spässle!

Der neue 1000-Euro-Schein erhält auf der einen Seite „Unser feste Burg ist unser Gott“ ähm „An der Goldgrube 12“ und auf der anderen Seite die Heilsbringer von BionTech Ugur Sahin und Özlem Türeci. Das sieht zumindest ein Vorschlag des FDP-Politikers Moritz Körner im Europaparlament vor. Gott steh uns bei! Das Jahr 2022 wird noch lustig, aber zu lachen gibt es wenig. Kein Spässle.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s