Liebe Gastwirte

Liebe Gastwirte,

die Stimmung dürfte in der Gastronomiebranche genauso schlecht sein, wie im Gesundheitswesen. Auch wenn ihr uns Ungeimpften ausgrenzt, es kommt keine Schadenfreude auf, aber mitleidiges Unverständnis. Eure Branche fordert Hilfen, die Bundesregierung signalisiert ihre Bereitschaft zu und was folgt ist monatelanges warten auf ein paar tausend Euro. Finanzielle Hilfe die eigentlich keine ist, denn denkt bitte daran, dass ihr diese „Hilfe“ zurückzahlen müsst bzw. ihr in eine Schuldenfalle getappt seid.

Mit anderen Worten, der Staat kassiert seine Bürger noch mehr ab, bietet ihnen aber nichts dafür.
Bereits im letzten Jahr hieß es: Jeder dritte Hotel- und Gastronomiebetrieb in Deutschland ist wegen der Corona-Krise von der Pleite bedroht. Ob sich das punktgenau bestätigt hat ist ungewiss, aber Fakt ist, viele Gastronomiebetriebe haben es nicht geschafft. Was hat die Bundesregierung innerhalb eines Jahres nach dem Wortbruch von Peter Altmaier für Euch getan? Nichts! Um den demokratischen Schein zu wahren, kam als einzige Lösung für Euch nur 2 G und 2 G+ zustande, was für die Gastronomie fast wie ein weiterer Lockdown ist.

Anscheinend will man es dem Volk so unangenehm wie möglich machen, um sich außerhalb der Arbeitszeit zu begegnen.
Ihr Gastwirte könnt auch gerne so devot weiter machen wie bisher, aber ihr werdet damit nicht gewinnen, sondern bald weitere 20 % eurer Gäste verlieren. Die Ungeimpften feiern zu Hause, viele rüsten sogar sehr dekorativ ihren Keller als Kellerbar um und auch die Geimpften haben keine Lust mehr, sich dauerhaft testen zu lassen um mal spontan Essen zu gehen, ein Bier oder Kaffee zu konsumieren? Nach fast zwei Jahren solltet auch ihr endlich erkannt haben, wenn man sich ohne Sinn und Verstand, ohne nachzudenken dem staatlichen Diktat unterwirft, man kein Schritt weiter kommt.

Wer als Wirt die Maßnahmen grundsätzlich für in Ordnung hält, sollte sich auch nicht über Einbußen beschweren. Wer sich von Euch ganz leise in seinen eigenen vier Wänden über die Zustände beschwert, hat jetzt die Gelegenheit, seine Meinung in der Öffentlichkeit kund zu tun. Wenn ihr wollt, dass wir wieder bei Euch einkehren können, dann tut auch was für uns! Jetzt seid ihr gefragt. Entweder ihr geht mit uns zusammen auf die Straße, oder ihr könnt für eure Regierung schon mal ein nettes Dankesschreiben für die Selektion eurer Gäste und den sicher zu erwartenden Bankrott aufsetzen.

Die Wahrheit ist Woche für Woche auf der Straße und arbeitet gerade komplett gegen die Bundesregierung. Das sind Ärzte, Pfleger, Krankenschwestern, Väter, Mütter, Auszubildende, Pädagogen etc., die ebenfalls um ihren Arbeitsplatz bangen und nach Konsequenzen schreien. Die „Pandemie“ ist dann zu Ende, wenn die Mehrheit der Bevölkerung sagt: JETZT IST SCHLUSS mit Lügen, wir beenden jetzt den Untertanengeist!! Der Schaden ist bereits in allen Lebensbereichen und Branchen irreparabel genug und von allein wird diese Regierung nicht aufhören. Wenn Omikron nicht gefährlich genug ist, erfinden sie eben was anderes. Lauterbach hat in dieser Richtung bereits festgelegt, dass sie ein Ende der Pandemie zu verhindern wissen. Dann aber wird es Euch vielleicht nicht mehr geben, denn die Anzeichen des Zusammenbruchs, werden immer sichtbarer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s