Pressemitteilung: Kein Herz für Obdachlose.

Pressemitteilung:

Kein Herz für Obdachlose!

Zum wiederholten male brachte der Aufbruch Leverkusen die Thematik Unterstützung von wohnungslosen Leverkusenern in den Rat ein.
Das Problem Obdach- und Wohnungslosigkeit ist ein Thema was auch in Leverkusen immer mehr Menschen betrifft. Verschiedene ehrenamtliche Initiativen leisten in dieser Hinsicht eine hervorragende Arbeit. An erster Stelle wäre aber die Stadt gefragt, hier Veränderungen herbeizuführen.

Leider ist das Gegenteil der Fall, die Stadt Leverkusen und die meisten ihrer Ratsmitglieder sehen in dieser Angelegenheit wohl keinen Handlungsbedarf. Ein Antrag des Aufbruch Leverkusen, der die zumindest vorübergehende Unterbringung von Wohnungslosen/Obdachlosen Menschen in leerstehenden städtischen Gebäuden einforderte, wurde am Montag mit großer Mehrheit abgelehnt. Die Altparteien verzichteten sogar auf eine Aussprache zu diesem Thema. Gerade in der kalten Jahreszeit, hätte dringend notwendige Hilfe geleistet werden können. Aber Obdachlose haben bei den Leverkusener Gebrauchtparteien anscheinend keine Lobby.

Wir bleiben bei dieser Thematik selbstverständlich am Ball und werden uns auch außerparlamentarisch um dieses Thema kümmern.

Aufbruch Leverkusen

Den entsprechenden Antrag können Sie hier nochmal nachlesen:

Ein Kommentar zu „Pressemitteilung: Kein Herz für Obdachlose.

  1. Hauptsache man hat für die sogenannten Neuburger von der Fakultät Mord, Vergewaltigung und Kinderschändung aus arabischen Schurkenstaaten genug Unterkünfte kostenfrei.
    Der eigene Bürger kann ruhig auf der Straße verrecken!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s