Leserzusendung: Abendspaziergang im winterlichen Hattingen!

Durch einen verrückten Zufall hatten weit über 1000 Leutchen die gleiche Idee. Offenbar ihre eigene Durchsetzungsfähigkeit stark überschätzende Diener des wankenden Systems wollten das spaziergängerische Ansinnen in einen Maskenball verwandeln, aber im Westfälischen stehen wir nicht so sehr auf Karneval, deshalb blieb die Fressefreiheit weit überwiegend gewahrt.

Gleich wohl hieß es bald in einigen Ecken der Ruhrstadt: „D‘r Zoch kütt!“ (Der Zug kommt).

Erfreulicherweise bestand der aus einem konfliktfrei sehr gemischten Publikum, das der ebenso erfreulich kritischen Schlußansprache kollektiv applaudierte. Der Zuspruch aus den am Weg liegenden Häusern und von vorbeikommenden Autofahrern war ebenso hoch. Interessanterweise auch durchaus von seiten diverser „Gäste“ unter Teilnehmern und Zuschauern.

Man erkennt es und hört es an den Äußerungen der Teilnehmer: Die Leute sind nicht nur den Zirkus um die Bierseuche satt, sondern auch das verkommene System an sich. Es ist etwas in Bewegung geraten – und das ist gut so – gerade unter den so langmütigen, oft trägen und obrigkeitshörigen Deutschen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s