Tageskolumne: Steinmeier stimmt Deutsche auf härtere Zeiten ein

Berlin. Der nach vergammelten Fischfilet duftende alte und neue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier stimmt Deutschland auf längere Dauer auf härtere Zeiten ein. „Viele Härten liegen erst noch vor uns. Es sind furchtbare Tage und Wochen. Wir sind alle erschüttert, wir sind entsetzt über das was in der Ukraine geschieht. Wir werden bereit sein müssen, sie zu tragen, wenn unsere Solidarität nicht nur Lippenbekenntnis sein, sie ernst genommen werden soll“ Hmm. Aus dem Elfenbeinturm kann man solche Reden schwingen. Noch! Ich bin weder entsetzt noch erschüttert. Manchmal fühl ich mich sogar wie Zorro ähm Orro! Spässle.

Das öffentliche Zeigen des „Z“ wird jetzt strafrelevant verfolgt. Hmm. Egal. Die Jugend kennt das Alphabet eh nur noch bis zum „C“, wie Corona. Kein Spässle!

Die Bundesgesundheitsminister der Länder wollen die Corona-Regeln bis in den Mai laufen lassen. Klar. Macht macht süchtig. Jeder Schritt zurück kommt Nürnberg 2.0 näher. So oder so. Der Bundesgesundheitskasper mit offensichtlichen Verhaltensstörungen Karl Lauterbach sieht in den Ukraine-Flüchtigen ein neues Opferpotential. „Wir müssen die Kinder, aber auch die Erwachsenen, jetzt sehr schnell nachimpfen. Daran arbeiten wir mit Hochdruck“, sagte der Kasper ähm Karl.

In dem kleinen Heidenau zwischen Dresden und Pirna fanden sich heute inklusive mir und meinem langjährigen Freund René nur knapp 100 Leute zum Spaziergang um 19.00 Uhr auf dem Markt ein. Immerhin. Wir waren trotzdem laut. Im Ghetto ähm im Neubaugebiet schallt es schön. Max Schreiber ist der Anführer und auch der Anmelder. Sein Bruder Moritz ist seine rechte Hand. Er schleppt die Box. Spässle zwischendurch. Mitten im Wohngebiet hielt der bekennende Freie Sachse Max eine feurige Rede zur Impfpflicht und den drohenden Folgen. Dann wurde es lustig. Es war kurz nach halb acht, als ein Mann mit Sonnenbrille den Schlaf seiner schulpflichtigen Tochter mittels Handgreiflichkeit verteidigen wollte. Bissel Spass muss auch sein. Die reichlich vorhandene Polizei nahm sich seiner an.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s